viva padre pio
  via crucis
 



Via Crucis
1939 wurde die Via Crucis am Viale dei Cappuccini eingeweiht, doch im Lauf der Jahre erschwerte der wachsende Autoverkehr den regelmäßigen Betrieb der frommen Einrichtung immer mehr.
             
Die Kapuzinerbrüder beschlossen, eine neue Via Crucis zu bauen. Die Aushebungsarbeiten begannen 1968, am 25. Mai, dem Geburtstag Pater Pios und Pater Pio selbst hat die Segnungsfeier bei Grundsteinlegung geleitet.
Die Via Crucis wurde am 25. Mai 1971 eingeweiht; sie führt auf den ansteigenden Hängen des Castellano-Berges in Serpentinen durch einen Pinienwald bergan.
Die Stationen und die Statuen von Pater Pio, der Heiligen Maria und dem auferstandenen Christus des Künstlers Francesco Messina sind wahre Meisterwerke der religiösen Kunst. Vom Grün der Pinien und dem Rot des Gargano-Gesteins eingerahmt, erheben sie sich vor dem Hintergrund des blauen Himmels von Apulien und dem Farbenteppich der Dauna-Ebene. Die Serpentinen kreuzen an verschiedenen Stellen die breite Treppe, die direkt zum Piazzale della Risurrezione und zur Statue des auferstandenen Christus hinauf führt.
 

Via Crucis di San Giovanni Rotondo

 

https://img.webme.com/pic/v/vivapadrepio/arrow.gif

 

Kreuzwegandacht

https://img.webme.com/pic/v/vivapadrepio/arrow.gif

ein Bild

Via Crucis al Colosseo





 
  Heute waren schon 14 Besucher (25 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=